Die kleine Meerjungfrau und der kleine Delfin

Es war einmal eine kleine Meerjungfrau. Sie schwamm im Ozean. Die Meerjungfrau war sehr schön und sie hatte einen kleinen Freund namens Dodi Delfin. Dodi Delfin war nämlich der kleine Freund von der kleinen Meerjungfrau namens Sofia. Sofia und Dodo waren beste Freunde auf der ganzen Welt. Die beiden schwammen im Ozean. Im Ozean waren viele Fische und Seepferdchen.

Eines Tages war Dodi krank geworden und die Meerjungfrau mchste sich Sorgen. Sie ging nach Hause, weil sie viele Sorgen hatte. Sie ging nach Hause und sah, dass Dodi sich erkältet hatte. Sie hatte alles getan, was sie konnte und dann ging es immer schlechter und schlechter. Dann hat die kleine Meerjungfrau den Doktor angerufen. Der Doktor ist gekommen und hat gesagt: "Ich mach deinen kleinen Freund etwas. Es dauert 10 Tage lang." Die Meerjungfrau sagte: "Na gut. Ich halte es für 10 Tage." Nach 10 Tagen ging es Dodi besser und die beiden spielten zusammen.

Nach 2 Wochen hatte Dodi eine Frau namens Didi Delfin. Die beiden heirateten und nekamen 5 Babydelfine. Die Meerjungfrau un die Babydelfine und ihre Eltern spielten zusammen.

Der Löwe

Es war einma ein großer Wald. Da waren viele Tiere. Da war ein Mädchen. Sie liebte den Wald. Da waren auch sehr böse Tiere. Da war ein Löwe, er wollte das Mädchen namens Mia. Mia war ein sehr gutes Mädchen. Eines Tages kam der Löwe und wollte Mia essen. Der Löwe kam ins Haus. Mia stand auf. Der Löwe wollte weggehen. Da sagte Mia zu dem Löwen: "Stopp. Lass uns reden." Mia gab dem Löwen essen und nach dem Essen fand der Löwe, dass Mia nett war. Da waren sie Freunde.

Der Urlaub

Es war einmal ein Mädchen. Es langweilte sich zu Hause und es wollte in den Urlaub. Aber ihre Eltern wollten es nicht. Aber es wurde Abend und das Mädchen packte ihr Sachen und lief zum Flughafen. Sie wollte nach Spanien. Am nächsten Tag war sie in Spanien und ging zu einem Motel und bezahlte. Sie war froh in Spanien zu sein. Dann ging sie Eisessen und es wurde Abend und sie ging ins Bett. Am nächsten Morgen ging sie frühstücken und traf eine Freundin.

Der lebende Stuhl

Es war einmal ein Junge namens Leon. Und Leon liebte zeichnen. Und er hatte viel Fantasie und malt gern Popcorntüten mit Gesichtern oder Lampen mit Beinen. Aber eines Tages malte er einen lebendigen Stuhl. Er war rot mit vier schwarzen Rändern und mit Augen an der Lehne. Und mit einem Mund. Da rief Mama: "Essen!" Als Leon fertig war, wollte er sich auf seinen Stuhl setzen. Da hörte er "Schmatz, schmatz!" und sah den Stuhl an, da stockte ihm der Atem. Sein Stuhl hatte zwei Augen und einen Mund. Der Stuhl sagte mit dunkler Stimme: "Hallo Leon!" Er flüsterte: "Hallo." Der Stuhl sagte "Möchtest du auch?" Da sah er, dass der Stuhl seine Blätter aß. "Hey, lass das!", rief Leon. Da lachte der Stuhl und biss in die Popcorntüte mit Augen. Plötzlich fragte der Stuhl: "Wollen wir Freunde sein?" "OK", sagte Leon und lachte.

Der Streit

Es waren einmal zwei Mädchen, sie waren beste Freundinnen. Eines Tages hatten sie sich geschrieben, sie wollten nicht mehr Freunde sein. Und dann sind sie nach Hause gegangen und haben geweint. Ihre Mutter hat gesagt: "Warum weinst du denn?" "Ich weine, weil ich mit meiner Freundin gestritten habe!" Die Mutter sagte: "Das ist ja schade.´Willst du sie anrufen und sagen, dass  dir das leid tut?" "OK!" Sie rief ihre Freundin an und sagte ihr, dass es ihr leid tut. Ist schon vergessen. Dann sind sie in den Park gegangen und spielten schön.

Login

Copyright © 2020 Herzbergschule Roth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.